Jahreshauptversammlung 2014

25.04.2014

„CDU Appen bestätigt Vorstand“

Als diesjährigen Gast und Versammlungsleiterin konnte der Vorsitzende der CDU Appen, Dirk David, die Landtagsabgeordnete und Bürgermeisterin von Hetlingen, Barbara Ostmeier, gewinnen.

Frau Ostmeier führte souverän durch die Veranstaltung und die zu absolvierenden Wahlgänge. Der Vorsitzende des Gemeindeverbandes David nahm in seinem Rechenschaftsbericht zunächst Stellung zum abgelaufenen Jahr sowie herausragenden Ereignissen der letzten 12 Monate. Hierzu zählten insbesondere die Kommunal- und Bundestagswahl in 2013. Ein besonderer Dank ging in diesem Zusammenhang auch an den Fraktionsvorsitzenden, Hans-Peter Lütje, der nicht nur die Fraktion in den letzten Jahren hervorragend geführt sondern auch einen wesentlichen Anteil an dem Erfolg bei der letzten Kommunalwahl (weiterhin stärkste Fraktion und Gewinneines weiteren Gemeinderatssitzes) hat.

Hinzu kommen zahlreiche Veranstaltungen, wobei das kürzlich veranstaltete „Birnen, Bohnen und Speck“- Essen mit Vertreterinnen und Vertretern aller Appener Vereine und Verbände für einen riesigen Zuspruch und Austausch aller Beteiligten geführt hat.

Der Vorsitzende Dirk David betonte, dass er auch im 7. Jahr seiner Amtszeit noch viel Potential sieht. So sollen insbesondere die Öffentlichkeitsarbeit und die Zusammenarbeit mit Appener Vereinen, Verbänden und Institutionen, aber auch mit anderen Parteien gepflegt und ausgebaut werden. Das letzte Beispiel mit dem gemeinsamen Antrag zur papierlosen Gremienarbeit zeigt, das in Appen auch überparteilich miteinander gearbeitet wird.

Ein weiteres Ziel bleibt die Gewinnung neuer Mitglieder. Die heutige Parteiarbeit zeichnet sich durch Meinungsvielfalt sowie Engagement interessierter Bürgerinnen und Bürger aus. Auch hier war die CDU Appen in den letzten Monaten erfolgreich und konnte neue Mitglieder gewinnen, von denen sich zwei, Simon Brüsch und Nils Carstens, auch als Beisitzer im neuen Vorstand engagieren. Herzlich willkommen sind aber auch alle interessierte Bürgerinnen und Bürger, so der Vorsitzende David. „Schnuppern ist sowieso erlaubt“ und man hat die Möglichkeit sich aktiv in die Gemeinde einzubringen.

Die Entwicklung der Gemeinde war und bleibt ein zentrales Thema. Nach der Schließung der Filiale der Sparkasse hofft man zumindest auf die Bereitstellung eines Geldautomaten, was die Volksbank zuletzt signalisiert hat. Mit dem neuen Restaurant Gitano hat Appen wieder einen neuen Anlaufpunkt. Ein weiterer Pluspunkt für die Attraktivität der Gemeinde. Die ersten Wochen zeigen, dass das Restaurant in der Gemeinde gut angenommen wird und sogar auswärtige Gäste anzieht.

Nach dem wetterbedingten Ausfall des Osterfeuers im letzten Jahr freut sich die CDU Appen in diesem Jahr ein tolles Osterfeuer und auf interessante Gespräche mit Appener Bürgerinnen und Bürger.

Auch in diesem Jahr wird es mit der Europawahl wieder eine Wahl (im Mai) geben. Hier ist man mit dem Spitzenkandidaten Reimer Böge sehr zufrieden. „Reimer Böge hat sich in den letzten Jahren sehr aktiv auf europäischer Ebene eingebracht und ist als CDU-Landesvorsitzender derzeit in Schleswig-Holstein sehr präsent“. Zuletzt war er auch in Appen bei der Benefizveranstaltung Appen musiziert als Gast in Appen.

Im offiziellen Teil wurden die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes (Vorsitzender: Dirk David, stellvertretende Vorsitzende: Jürgen Koopmann und Stephan Winkelmann, Schatzmeister: Hans-Peter Lütje) einstimmig in ihren bisherigen Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wurden Helga Schlichtherle, Joachim Meyer, Torsten Lange, Hans Banaschak, Simon Brüsch und Nils Carstens gewählt..

Besonderes bedauert wurde von der Versammlung das Ausscheiden vom bisher für Appen im Kreistag sitzenden Marco Bröcker. Der Vorsitzende hob das Engagement von Herrn Bröcker und seine häufige Präsenz in Appen besonders hervor, bedankte sich mit einem kleinen Präsent und wünschte Herrn Bröcker für die Zukunft alles Gute. Danach berichtete Frau Ostmeier von ihrer Arbeit und ihren Schwerpunkten im Landtag. Natürlich wurden auch diverse Themen an sie herangetragen, die man zukünftig gemeinsam angehen wolle.

Der Abend klang in gemütlicher Runde und mit angeregten Diskussionen aus.